Ambidextrie-Tagung und -Workshop am 3. und 4.11.2020

Ambidextrie*:
stabil verändern

Der Spagat zwischen Exploitation und Exploration ist heute wichtiger als je zuvor. Erleben Sie die Impuls-Vorträge der Branchen-Insider Arne Lakeit und Dr. Hans-Joachim Gergs und weiteren Sprechern auf der 1. Ambidextrie-Tagung. Diskutieren Sie im Expertenkreis auf Augenhöhe über Wege der Veränderung, die gleichzeitig Stabilität sicherstellt. Machen Sie sich auf dem anschließenden Workshop mit den zentralen Tools der Ambidextrie vertraut, um sie unmittelbar für Ihre Organisation oder für sich selbst einzusetzen.

*Ambidextrie: Beidhändigkeit

3. November 2020

Ambidextrie-Tagung

Agilität braucht Stabilität

Wie schaffen wir mit Ambidextrie Neues und bewahren gleichzeitig das, was sich bewährt hat? Impulsvorträge von Ambidextrie-Experten aus der Praxis erwarten Sie ebenso wie der Austausch mit Interessierten unterschiedlichster Organisationen und Branchen.

4. November 2020

Ambidextrie-Workshop

Tools für Ambidextrie

Mit der Ambidextrie-Matrix lernen Sie einen Weg kennen, wie Sie die Ambidextrie-Fähigkeit Ihres Unternehmens, Ihrer Abteilung oder von sich selbst verbessern. Erlernen Sie im Ambidextrie-Workshop dieses und weitere wertvolle Tools, die Sie unterstützen.

Agenda am 3. November 2020

Beim Kaffee begegnen Sie den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Tagung.

Dr. Hanjo Gergs und Gerrit Mauch stellen sich vor und führen in den Tag ein.

“Mit Ambidextrie Unternehmen neu denken” – Dr. Hanjo Gergs und Arne Lakeit eröffnen das Thema der Tagung mit ihren Erfahrungen zur Ambidextrie in Automobilkonzernen.

Praxisübung: “Wie ambidexter bin ich?” Selbst-Assessment und Austausch in kleinen Teams.

Nutzen Sie die Pause für weiterführende Gespräche und Ihr persönliches Networking.

“Führung neu Denken” –  Bernd Zimmermann erläutert das ambidextre Führungsmodell der Siemens Healthineers.

Lassen Sie sich von den kulinarischen Spezialitäten des Hotel ibis Style Regensburg verwöhnen und nutzen Sie die Pause für weiterführende Gespräche und Ihr persönliches Networking.

Das 4-Rollenmodell der Führung –
Selbst-Assessment und Austausch in Gruppen

In zwei parallelen Tracks erfahren Sie,
wie das Softwarehaus DATEV Ambidextrie lebt (Susanne Lehner) oder wie Ambidextrie als Enabling-Format bei Audi Consulting für Exzellenz in Operations und Innovation sorgt (Stephanie Krauss).

In zwei parallelen Tracks erfahren Sie, wie das Softwarehaus DATEV Ambidextrie lebt oder wie Ambidextrie als Enabling-Format bei Audi Consulting für Exzellenz in Operations und Innovation sorgt.

Nutzen Sie die Pause für weiterführende Gespräche und Ihr persönliches Networking.

Frei- und Lernräume für Exploration und Exploitation gestalten – Ekkehard Schmider veranschaulicht, wie das IT-Unternehmen MaibornWolff sich kontinuierlich erneuert.

Abschlussdiskussion mit Kurz-Inputs von Arne Lakeit, Dr. Schroeder, DATEV, und Dr. Siregar von Claas
Ein entspannter Ausklang bei guter Musik und beim gemeinsamen Rückblick auf den Tag.

Tool-Box für den 4. November 2020

Die Ambidextrie-Matrix ist ein pragmatisches Hilfsmittel, das die ganzheitliche Analyse der Ambidextriefähigkeit einer Organisation ermöglicht. Sie setzt sich aus neun Handlungsfeldern zusammen und wird auch als Vorbereitungstool für das Design einer strategischen Roadmap zur Verbesserung der Ambidextriefähigkeit genutzt. Ihre Verwendung reduziert die Komplexität bei Gesamtsystem-Interventionen und ermöglicht eine schnelle Fokussierung auf priorisiert zu bearbeitenden Handlungsfelder.
Aufbauend auf dem „Competing Value Framework“ haben die Forscher DeGraff und Lawerence ein Instrument zur Messung von vier unterschiedlichen Stilen von Kreativität entwickelt. Das „Creative Style Assessement Instrument“ hilft Ihnen, Ihren aktuellen und präferierten Kreativitätsstil zu identifizieren.
Das Tool hilft Ihnen, Schlüsselbereiche Ihrer Managementkompetenz zu identifizieren: Was sind Ihre Stärken als Führungskraft und in welchen Bereichen möchten Sie sich verbessern? Ergebnis ist eine Karte Ihrer Managementkompetenzen. Sie erhalten ein Profil der Arten von Kompetenzen, die Sie benötigen werden, wenn Sie Ihre wichtigsten Ziele in der Zukunft erreichen wollen.
Die Methode des „Advocatus Diaboli“ wird dazu genutzt, um der voreingenommenen Informationssuche im Rahmen von Entscheidungsprozessen in Gruppen entgegenzuwirken. Ein nach dem Zufallsprinzip ausgewähltes Gruppenmitglied übernimmt die Rolle des Advocatus Diaboli. Seine Aufgabe ist die Perspektive zu wechseln und alle Vorschläge der Gruppe systematisch im Sinne von „Consider the opposite“ zu hinterfragen. Diese Methode wird genutzt, um bekannte Positionen kritisch zu hinterfragen. Die Rolle des „Advocatus Diaboli“ erlaubt es Überlegungen zu thematisieren, die normalerweise „tabu“ sind oder man sich nicht anzusprechen traut.
Ziel ist es, dass Sie Probleme, Hindernisse und Fehler eines Projektes besser verstehen und Ihr Handeln vorausschauend darauf ausrichten können. Ähnlich wie eine Risikoanalyse erfüllt die Premortem-Analyse das Ziel, bereits vor dem Projektstart die Erfolgsfaktoren zu identifizieren.
Ziel ist es, Beharrungs- und „Mutterinstinkten“ für Arbeitsergebnisse aufzulösen. Die Methode soll Ihnen helfen, mit der Verlustaversion konstruktiv umzugehen und Escalating Commitment zu vermeiden. Dazu müssen Sie bereit sein, sich auch von mühsam errungen Arbeitsergebnisse wieder zu trennen. Das ist nicht immer leicht, gerade wenn ein Team sehr an einer Projektidee oder einem Produkt hängt und „Mutterinstinkte“ für das „eigene Baby“ entwickelt hat. Hier geht es um das bewusste Abschiednehmen von Projekten, Grundmustern, liebgewonnenen Abläufen und Routinen.
Das Riemann-Thomann-Modell basiert auf den „Grundformen der Angst“ von Fritz Riemann und ist von Christoph Thomann entwickelt worden. Thomann versteht sein Modell als ein Beziehungsmodell, das Persönlichkeit in Bezug zu Beziehung beschreibt. Ursprünglich wurde das Riemann-Thomann-Modell für die Konfliktklärung in Paar-Beziehungen entwickelt. Seit langem wird es aber auch sehr erfolgreich in der Team- und Organisationsentwicklung genutzt. Das Assessment misst die Kultur eines Teams entlang der beiden Dimensionen Nähe-Distanz und Wandel-Beständigkeit.
Für die Managementforscher Michal Tushman, Wendy Smith und Andy Binns ist die Erhöhung der Ambiguitätstoleranz der Führung die zentrale Grundlage für den Aufbau einer ambidextren Organisation. Ambiguitätstoleranz, auch Widerspruchs- oder Unsicherheitstoleranz genannt, bezeichnet die Fähigkeit, mit widersprüchlichen Informationen und Doppeldeutigkeiten umzugehen. Ungewissheitstolerante Menschen können Widersprüche besser ertragen und adäquat bewältigen, ja sie können sogar Dinge bewusst in der Schwebe halten.

Ziel dieses Tests ist, Ihre Stärken und Schwächen als Führungskraft zu identifizieren. Der Test ermöglicht Ihnen an Hand von acht Führungsrollen einen ganzheitlichen Überblick über Ihr Führungsprofil.

Um die Ambidextriefähigkeit in einem Unternehmen zu erhöhen, müssen Führungskräfte in der Rolle des „Brückenbauers“ und „Übersetzers“ dafür sorgen, dass die Kommunikation und Vernetzung zwischen den beiden Welten „Exploitation“ und „Exploration“ intensiviert wird. Das Assessement ermöglicht es Ihnen, den Ist-Zustand der Kommunikation und Vernetzung in einer Organisation zu analysieren.
Team

Ihre Referenten

Ihre Referenten und Referentinnen für die Tagung und den Workshop befassen sich sowohl praktisch als auch wissenschaftlich mit dem Thema Ambidextrie.
Arne Lakeit

war über 30 Jahre in verschiedenen Führungs- funktionen in der Automobil- industrie und 10 Jahre im Top- Management der AUDI AG für den Bereich Produktions- und Werkplanung verantwortlich.

Gerrit Mauch

Der Soziologe und erfahrene Personaler begleitete leitende Positionen im HR Development. Mehrfach ausgezeichnet setzt er Organisations-Konzepte im Kontext der digitalen Transformation um.

Dr. Hans-Joachim Gergs

Dozent am Executive Education Center, Technische Universität München, Gastdozent, Universität Heidelberg, Senior Consultant Change Management, AUDI AG

Wir sehen uns in Regensburg

Tagung und Workshop finden statt im Hotel ibis Styles Regensburg. Das Dreisterne-Hotel bietet uns auch unter Corona-Bedingungen genügend sicheren Raum und Komfort.

Preise und Anmeldung

Sie können die Ambidetrie-Tagung am 3.11. oder den Workhop am 4.11. einzeln buchen. Wenn Sie von beiden Tagen profitieren möchten, erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 99 Euro.

Ambidextrie-Tagung
3.11.2020

399 €

Zzgl. MwSt. für Teilnahme bei der Tagung, einschließlich Mittagessen und Kaffee

Besonders Günstig: Doppelticket 3.-4.11.2020

799 €

Zzgl. MwSt. für Tagung und Workshop, einschließlich Mittagessen und Kaffee

Ambidextrie-Workshop
4.11.2020

499 €

Zzgl. MwSt. für Teilnahme beim Workshop, einschließlich Mittagessen und Kaffee